Im neuen Layout: Aktualisierte Gesundheitsinformationen

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat fünf Kurzinformationen in ein modernes Layout und auf den neuesten Stand gebracht.

Berlin, 16. Juni 2022

Seit 12 Jahren erstellt das ÄZQ verständliche Kurzinformationen zu verschiedenen Krankheiten und Gesundheitsthemen. Wer wissenschaftlich fundiert und werbefrei informieren möchte, kann die Informationsblätter kostenlos ausdrucken, auslegen oder direkt an Patientinnen und Patienten weitergeben.

Jetzt erscheinen die 2-seitigen Kurzinformationen in grundlegender grafischer Überarbeitung. Ein zeitgemäßes Design und eine klare Struktur helfen Betroffenen und Interessierten, noch schneller Antworten auf Fragen zu finden. Großer Wert wurde bei der Neugestaltung auf Platz für erklärende Bilder und Empfehlungen für den Alltag gelegt. Die neue Farbgebung in Blau-Grün-Tönen korrespondiert mit dem Portal Patienten-Information und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. Dort sind alle Kurzinformationen als PDF-Dokument oder im HTML-Format abrufbar.

Im Detail: Die inhaltlich und optisch überarbeiteten Kurzinformationen

  • Endometriose – Ein häufiger Grund für Unterleibsschmerzen oder ungewollte Kinderlosigkeit 

Bei einer Endometriose wächst Gebärmutterschleimhaut-ähnliches Gewebe außerhalb der Gebärmutterhöhle. Diese Kurzinformation erklärt, wie die Erkrankung und Kinderlosigkeit zusammenhängen. Zudem informiert sie über Behandlungsmöglichkeiten, beispielsweise Hormone oder Operationen.

  • Dauerhaft starke Schmerzen – Wann helfen Opioide?

Opioide sind weder Allheilmittel noch Teufelszeug. Hier erfahren Patientinnen und Patienten unter anderem, wann Opioide zum Einsatz kommen sollten und wann nicht. Außerdem finden sie Hinweise, was es bei der Anwendung zu beachten gilt.

  • Mundhöhlenkrebs – Risikofaktoren und Anzeichen

Die aktualisierte Kurzinformation beschreibt Anzeichen und Risikofaktoren für Mundhöhlenkrebs. Wer beispielsweise regelmäßig raucht und trinkt, hat ein 30-fach erhöhtes Risiko zu erkranken.

  • Blasenkrebs – Was empfehlen Fachleute?

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 30 000 Menschen an Blasenkrebs. Als Krankheitszeichen können Blut im Urin oder Schmerzen beim Wasserlassen auftreten. Diese Information hilft, die Erkrankung und ärztlich empfohlene Behandlungsmöglichkeiten zu verstehen.

  • Gebärmutterhalskrebs – Mit einem Zellabstrich gut zu entdecken

Die Diagnose Gebärmutterhalskrebs ist oft ein Schock und belastend. Wie die leitliniengerechte Diagnostik und die Behandlung aussehen, erklärt das ÄZQ in dieser Information. Darüber hinaus finden betroffene Frauen Hilfestellungen und praktische Tipps, wie sie mit der Krankheit besser umgehen können. 

Im Internet

 

Kontakt

Dr. Sabine Schwarz und Svenja Siegert
Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
E-Mail: patienteninformation@azq.de

Artikelaktionen

zuletzt verändert: 16.06.2022 12:56